10 Tipps für das perfekte Bewerbungsfoto

Mit der Wahl ihres Fotos können Bewerber eine Menge falsch machen. Denn das Bild ist beim Bewerbungsprozess alles andere als nebensächlich, darüber sind Personal- und Bewerbungsexperten sich einig. Nicht nur große, auch kleinere Unternehmen schauen in der Regel genau hin. Klar ist: Bewerbungsfotos aus dem Automaten sind alles andere als perfekt und bei Bewerbungen um qualifizierte Positionen nicht angemessen – das gilt auch für Ganzkörperfotos, Urlaubsfotos oder Modenshows. Ebenso für veraltete Aufnahmen oder gar Selfies. Da helfen auch keine Tipps. Mit seinem Bewerbungsfoto sagt ein Bewerber schließlich etwas über sich und die Bedeutung seiner Bewerbung aus.
Bewerbungsfoto Tipps
Seit vielen Jahren arbeite ich mit Menschen vor der Kamera, die ein tolles Bewerbungsfoto benötigen und dafür einen professionellen Fotografen brauchen, der weiß, wie es geht. Das ist meine tägliche Herausforderung. Und mit den in dem 16 Seiten umfassenden PDF 10 Tipps für das perfekte Bewerbungsfoto möchte ich Ihnen helfen zu verstehen, warum ein gut gemachtes Foto wesentlich dazu beiträgt, dass Ihr Traumjob in greifbare Nähe rückt.

INHALTSVERZEICHNIS

I. RECHTLICHE HINWEISE

II. VORWORT

1. WARUM EIGENTLICH NOCH EIN BEWERBUNGSFOTO?

2. IHRE VORBEREITUNG IST ENTSCHEIDEND

3. DIE KLEIDUNG, EIN HEIKLES THEMA!

4. FRISUR, MAKE UP UND SCHMUCK

.

5. DAS POSING – WO IST IHRE SCHOKOLADENSEITE?

6. WELCHER HINTERGRUND IST PASSEND?

7. DIE BILDBEARBEITUNG

8. HOCH, QUER ODER DAZWISCHEN?

9. KLASSISCH SCHWARZ WEISS ODER DOCH IN FARBE?

10. PAPIER ODER PIXEL?

SCHLUSSWORT

PDF jetzt downloaden: